HackRF One

Kürzlich habe ich mir eine HackRF One bei NooElec in den USA bestellt. Die Bezahlung verlief problemlos per Kreditkarte und es wird bei Lieferung ins Ausland automatisch die US Mehrwertsteuer abgezogen. NooElec ist so schlau, auf dem Packet einen Warenwert von lediglich 39.95 US$ zu deklarieren, so dass beim Import in die Schweiz kein Zoll und keine Mehrwertsteuer bezahlt werden muss. Interessanterweise liefert der United States Postal Service weltweit für lediglich 5 US$ Versandkosten!

Erste Versuche unter Windows

Unter Windows gibt es einige ausgezeichneten Programme zum Empfangen von Funksignalen mit der HackRF One. Ich habe für meine Experimente SDR# verwendet. HDSDR leistet ähnliches, habe ich aber nicht ausprobiert.

Weitere Schritte unter Linux

Für alles was über das Empfangen von Funksignalen hinausgeht habe ich unter Windows keine geeignete Software gefunden. GNU Radio muss her! Von Versuchen dieses unter Windows oder in einer virtuellen Maschine zum laufen zu bringen muss ich leider abraten (es läuft zwar unter VMWare, allerdings kommt die HackRF One nicht mit den VMWare USB Treibern zurecht). Als ideale Lösung hat sich für mich eine Kali Linux Installation auf einem USB Stick erwiesen.

Aus unbekannten Gründen waren bei meiner Kali Linux installation die SDR Tools nicht installiert, was sich aber einfach nachholen lässt.

Als erstes wird also die HackRF One in Betrieb genommen.

Was SDR# für Windows ist, ist Gqrx für Linux. Ich verwende es hier nur um die Funktion der HackRF One zu verifizieren.

Signale empfangen

Folgende Signale habe ich mit SDR# unter Windows bereits empfangen: